Über Uns

Firma

Mit dem Schiff übers Gras ist ein Familienunternehmen, das seit Jahren und Generationen mit dem Elbinger Kanal, mit den Schleusen und mit den geneigten Ebenen verbunden ist. Wir sind Elbinger Kanalfreunde und lieben alles, was er zu bieten hat. Während der Fahrt mit dem Schiff übers Gras haben Sie Möglichkeit das einzigartige System der geneigten Ebenen kennenzulernen und wir haben die Gelegenheit unser Wissen und unsere Erfahrung in besonderen Naturszenen zu teilen.

Wir sind in ganzheitlicher Bedienung der Schiffsfahrten auf dem Gewässer von Ermland und Masuren spezialisiert, besonders auf dem Oberlandkanal Ostróda-Elbląg. Die Marke „Mit dem Schiff übers Gras“ schätzt vor allem: Sicherheit, Qualität und hohe Standards bei der Kundenbedienung. Unser Schiff wird vom hochqualifizierten und erfahrenen Team geführt.
Während der Schiffsfahrt werden die Passagiere vom Schiffskapitän und seinen Kommentaren begleitet. Dadurch werden Sie die Geschichte und Art und Weise der Funktionalität der hydrotechnischen Bauten auf dem Elbinger Kanal, das einzigartige System des Transports der Schiffe auf den trockenen geneigten Ebenen, kennenlernen.

Für Sie haben wir das Angebot der Schiffsfahrten „Mit dem Schiff übers Gras“ erschaffen, uns sogar in einigen Zeit- und Preisvarianten. Wir bedienen individuelle Kunden, Gruppen und Charterfahrten.

Die Fahrt mit dem Schiff über Grass ist nicht nur ein Musspunkt auf der Landkarte der Denkmäler und Sehenswürdigkeiten. Sie ist vor allem ein unvergessliches Abenteuer mit der Sicht auf malerische Natur, Ruhe und Rauschen der Wälder.

Willkommen am Bord!

über uns
über uns

fot. Familienalbum

über uns

fot. Familienalbum

über uns

fot. Bartosz Rybaczewski, copyright © KE LGD

über uns

fot. Bartosz Rybaczewski, copyright © KE LGD

Interessante Einzelheiten über Elbinger Kanal 

Haben Sie gewusst?

  • Der Anfang der Baus des Elbinger Kanals, damals „Oberländischer Kanal“ genannt, wir auf den 28. Oktober 1844 datiert. Das Ende des ersten Bauabschnittes erfolgte im Jahre 1860. Die letzten Bauarbeiten endeten im Jahre 1881. Der Bau dieses technischen Wunders dauerte 37 Jahre.
  • Der Entwerfer des Elbinger Kanals Georg Jacob Steenke war bis zum Jahre 2019 unbekannt.
  • Der Elbinger Kanal trug vom 1844 bis zur Gegenwart über 20 Namen. Heute werden drei Namen für einzige Strecken dieser Wasserroute erwähnt: Elbinger Kanal – die Strecke vom Drewenz-See bis zum Drużno-See, Eylauer Kanal – die Strecke von Liebemühl über Karnickie-See und Dauby-See bis zum Jeziorak-See, Osteroder Kanal – die Strecke von Ostróda (Osterode) über Pauzeńskie-See bis zum Szeląg-See.
  • Der Elbinger Kanal wurde völlig 6 Jahre vor dem Beginn des Baus von Eiffel Turm eröffnet, und die Kosten des Baus waren vermutlich um 10% höher als Bau des bekanntesten Gebäude von Paris.
  • Die Baukosten des Elbinger Kanals wurden zuerst auf 1,5 Millionen Taler geschätzt. Die wahren Kosten waren aber dreimal so hoch.
  • Der Elbinger Kanal wurde im Jahre im Wettbewerb von „Rzeczpospolita“ zu einem der sieben Wunder Polens.
  • Die erste Schiffsfahrt auf dem Elbinger Kanal hat am 5. Juni 1850 mit der Einheit „Seerose“ stattgefunden. Dieses Schiff hat die eigentliche Bedienung der Kunden auf dem Kanal angefangen. „Seerose“ hat zur Schiffs-Reederei von Adolf Tetzlaff gehört.
  • Adolf Tetzlaff wurde zum Schaffer der Schiffsfahrten auf dem Elbinger Kanal.

Diese und viele andere interessante Einzelheiten erfahren Sie während der Fahrt auf dem Elbinger Kanal mit dem Schiff „Bernstein“.

über uns

Die Geschichte des Namens „Mit dem Schiff übers Gras“.

Die Liebe zum Elbinger Kanal war seit immer in den Herzen und in den Lebensläufen unserer Familie. Mit dieser Leidenschaft hat uns als Erster unser Großvater Jan infiziert, der die Mehrheit seines Berufslebens auf dem Elbinger Kanal verbracht hat.

Am Anfang hat er als Wasserwächter auf dem Schiff gearbeitet, das noch vor dem Krieg zur weißen Flotte von Adolf Tetzlaff gehört hat. Mit der Zeit hat er die Aufgaben des Schleusenbetreibers an der größten Schleuse auf dem ganzen Kanal – Schleuse Miłomłyn (Liebemühl) – übernommen. Der Großvater eben hat inspiriert und den Namen unsrer Firma gegeben. Während seiner Arbeit hat er mit Leidenschaft über Ortstelle erzählt, wo „die Schiffe übers Gras fahren“. Immer hat er zum Abschied gebeten, seine geliebten Schleusen zu grüßen. „Mit dem Schiff übers Grass“, diese Wort bleiben für immer in unseren Herzen. Auf dem Kanal, auch Osteroder-Elbinger Kanal genannt, haben auch unsere Großmutter Genowefa und die Mutter Mirosława gearbeitet. Seit Jahren bleibt und lebt in uns Liebe zu der einzigartigen Landschaft, zum Duft und zu den Orten, die wir uns in der Kindheit bemerkt haben und die bis heute unverändert geblieben sind. So auch hat die Liebe zum Elbinger Kanal zur Marke „Mit dem Schiff übers Gras“ beigetragen, vor allem die Worte, die wir als Kinder so oft gehört haben. Heute wollen wir Ihnen aus der Leidenschaft, aus der Liebe zu diesem Teil der Welt, einzige und einzigartige Schiffsfahrt auf dem trockenen Festland anbieten. Unser Ziel ist, sichere, komfortable und einzigartige, wie die geneigten Ebenen selbst, Schiffsfahrten „mit dem Schiff übers Gras“ anzubieten. Damit unsere Dienstleistungen auf dem hohen Niveau bleiben, haben wir dies Marke „Mit dem Schiff übers Gras“ zusammen mit dem Namen und mit dem graphischen Zeichen patentiert.

über uns
über uns

fot. Familienalbum

über uns

fot. Familienalbum

über uns
über uns
über uns
über uns

fot. Bartosz Rybaczewski, copyright © KE LGD

über uns
über uns
über uns
über uns
über uns

fot. Bartosz Rybaczewski, copyright © KE LGD

über uns
über uns
über uns
über uns

fot. album własny

Unsere Flotte

Unsere Einheit ist im Jahre 1966 im Warschauer Flusswerft entstanden. In Jahre 1966-1997 wurde sie als Touristenschiff in dem Erholungspark in Chorzów in Schlesien genutzt. In Jahre 1997-2011, unter dem Namen „Karolinka“ hat sie die Fahrten im Kultur- und Erholungspark namens J.Ziętek in Katowice bedient. Im Jahre 2011 wurde die Einheit durch unsere Firma gekauft. Das Schiff wurde nach Ostróda transportiert, hier auch gründlich und völlig renoviert. Im Jahre 2017 wurde das Schiff zur Bedienung der Fahrten auf dem Elbinger Kanal erneut gewassert, diesmal unter dem Namen „Bernstein“.

Was unterschiedet uns ?

Die Passagiereinheit „Bernstein“ ist unser „Herz“. Alle Arbeiten auf dem Schiff wurden per Hand und mit größter Sorgfalt durchgeführt. Zur Bequemlichkeit und zur Schönheit haben wir uns um die kleinsten Einzelheiten bemüht.

Das Schiff verfügt am unteren Deck über bequeme, lederne Sofas, Fernseher mit der Kamera an der Vorderseite des Schiffes, damit Sie alles rund um bewundern könne, Wi-Fi, Büffet mit kalten und warmen Getränken. Das obere Deck besitzt: bequeme Stühle am ganzen Deck und eine Markise zum Schutz vor der Sonne oder vor dem schlechten Wetter. Zusätzlich verfügen wir auch über Seitenwände zum Komfort und zum Schutz während der Fahrt beim Wind. Auf dem Schiff befindet sich auch die Toilette. Am oberen Deck gibt es genug Platz für 2 klappbare Kinderwagen.

Während der Fahrt nutzen Sie auch eine Decke, ein Fernglas oder auch Kapitänsmütze beim Fotomachen.

Wir bemühen uns, damit unsere Fahren mit dem Schiff übers Gras das größte Vergnügen wird.

Kapitän des Schiffs „Bernstein“

Das Schiff „Bernstein“ – technische Angaben:
Anzahl der Plätze: 48
Breite: 3,16 m
Länge: 15,62 m
Tiefgang: 0,9 m

Das Zefir-Schiff wurde 1964 auf der Warschauer Werft gebaut.

Er segelte als Inspektionsschiff im Binnenschifffahrtsbüro in Giżycko.

2017 wurde es in Danzig zu einem Passagierschiff umgebaut. Seit 2017 bietet er Passagierkreuzfahrten auf dem Elbląg-Kanal an.

Das Schiff „Zefir“ – technische Angaben:
Anzahl der Plätze: 34
Breite: 3,20 m
Länge: 15,20 m
Tiefgang: 0,77 m

über uns